Freitag, 3. November 2017

20.00 Eröffnung der 27. Gieus da litteratura
20.15 – 22.00
Neues aus dem Kopf
Der Schweizer Dichter, Musiker und Karikaturist Manuel Stahlberger skizziert, erzählt und besingt in seinem Soloprogramm grosse Ideen und kleine Menschen.
ca. 22.30
Shot-Story Night
Du bestellst. Die Autorin kommt. Sie sitzt und liest ihren Text vor. Am Schluss sagt sie: „Viva!“, „Cin Cin!“ oder „Santé!“ und alle trinken gemeinsam – und das Spiel wird mit anderen Autoren fortgesetzt. Mit: Leander Albin, Gianna O. Cadonau, Barla Coluccello, Stina Hendry, Gerold Ehrsam, Viola Pfeiffer, Walter Rosselli, Benedetto Vigne
 

Samstag, 4. November 2017

09.00 – 09.30
La Litteratura 36
Präsentation: Silvana Derungs, Benedetto Vigne, Hubert Giger und Gerold Ehrsam lesen ihre Texte.
09.45 – 10.30 Lanz
Flurin Jecker liest aus seinem Debutroman „Lanz“ (2017)
Moderation: Silvana Derungs
10.45 – 11.15
La chastlauna
von Selina Chönz
Eine neue Publikation von edition-mevinapuorger
Präsentation: Mevina Puorger
10.30 – 12.30 Scrit … en la naiv. Quarto 44
Vernissage des Magazins Quarto vom Schweizerischen Literaturarchiv mit Texten über den Schnee.
Mit: Annetta Ganzoni, Martin Camenisch, Dominique Dosch
Musik: Pascal Gamboni
Apéro zur Vernissage um 12.15
12.30 – 13.30 Mittagspause
13.30 – 14.30
La pagina.
Schreiben für jeden
Autoreninnen und Gelegenheitsdichter lesen ihre Texte zum Startsignal „Achtung! Fertig! Los!“.
Moderation: Viola Pfeiffer
14.45 – 16.15
Living library –
die lebende Bibliothek
„Living Library“, eine lebendige Bibliothek mit Büchern, die man nicht in die Hand nehmen kann, mit denen man aber sprechen soll.
Mit: Elisabeth Agosti, Gieri Cathomas, Christian Hassler, Svetlana Munderich, Ornella Poltéra, Madlaina Semadeni und anderen.
Moderation: Corina Schmed
16.30 – 17.00
Sablun
Dumenic Andry liest aus seinem neuen Gedichtband.
Moderation: Clà Riatsch
17.15 – 17.45
Sin ils fastizs da pastiziers grischuns en l’Italia – anecdotas
Linard Candreia liest Anekdoten über Bündner Zuckerbäcker in Italien.
Moderation: Esther Krättli
18.00 – 19.00
Remas
Vernissage des Gedichtbandes für Gesang und Sinfonieorchester von Mario Pacchioli.
Mit: Anita Capaul, Mariano Tschuor und Mario Pacchioli
Musik: Gieri Maissen
Apéro zur Vernissage um 18.45
19.00 – 20.30
Abendessen
20.30
Gieus auditivs
LIVE!
Die Neubelebung der romanischen Hörspiele! Akteure geben humoristischen Hörspielen der letzten 50 Jahre neues Leben. Stücke von Cla Biert, Jon Semadeni, Schimun Vonmoos, Michel Decurtins und Göri Klainguti werden live auf der Bühne aufgeführt.
Spiellektüre: Marina Blumenthal, Claudio Spescha, Michel Decurtins, Silvana Peterelli und Lorenzo Polin.
Sounds und Musik: Duo Valeria Zangger/Rahel Kraft
22.30
Bar litterara

Sonntag, 5. November 2017

09.00 – 09.30
Chasa Paterna
135
Präsentation: Attilio Bivetti
09.45 – 10.15
Lina e Linard
Die neue Publikation für Kinder der Chasa Editura Rumantscha.
Mit: Karin Kohler, Roman Pünchera, Marina Lutz
10.30 – 11.30
Barbacor
Herzkater
Vernissage des neuen Buches mit Kurztexten von Chatrina Josty
Präsentation: Anita Capaul
Musik: Roland Vögtli
Apéro zur Vernissage um 11.15
11.30 – 12.00
Brunch
12.00 – 12.30
Detta en bucca
Stina Hendry und Leander Albin experimentieren mit Stimmungen aus der Welt der Sprache und der Musik.
12.45 – 13.30
Plema d’aur
Pledpierla
Die Gewinner des Schreibwettbewerbs der Lia Rumantscha lesen ihre Texte.
Moderation: Carmen Dedual
13.45 – 14.45
Fitness
In seiner szenischen Lesung präsentiert Jürg Gautschi alias Yör Kaučí seine Überlegungen über die Fitness. Und fit muss man im Geschäft sein, im Bett und auch, um in den Himmel zu kommen.
ca. 15.00
Ende

Information

Datum und Ort

Die Dis da litteratura (Ddl) finden vom 3. bis 5. November in der Mehrzweckhalle Tircal in Domat/Ems statt.

Zweck

Die Ddl, das «Solothurn der Rätoromanen», bieten seit 1990 Autoren und Autorinnen sowie Liebhabern der Literatur eine Plattform und Austauschmöglichkeit. Als kultureller Anlass fördern sie auch das Bewusstsein der rätoromanischen Schweiz für die eigene Kultur. Durch die Ausstrahlung über die Medien – Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) sind unser offizieller Medienpartner – wird ein breites Publikum in und aber auch ausserhalb Graubündens erreicht. Jedes Jahr werden im Rahmen eines Mottos neue literarische und literaturwissenschaftliche Werke vorgestellt und diskutiert. Üblicherweise sind der Samstag und der Sonntag tagsüber für diesen literarischen Austausch reserviert. Der Freitag- und der Samstagabend beinhalten noch andere Kunstformen (Musik, Theater, Comedy und Cabaret) und mit der Bar litterara wird der persönliche Austausch im gemütlichen Zusammensitzen gefördert.

Organisation

Fünf junge Bündnerinnen bilden das OK-Team der Ddl. Das Ziel der Organisatorinnen ist es, die Tradition des sehr beliebten und in der kulturellen Agenda Romanischbündens schon fest verankerten Anlasses zu erhalten und voranzutreiben. Für den fruchtbaren Austausch zwischen den 150 Tälern Graubündens mit ihren Bewohnern und Idiomen setzt sich das Team grösstenteils unentgeltlich, mit viel Idealismus und purer Freude ein. Die Dachorganisation der Ddl, die Uniun per la Litteratura Rumantscha (ULR), steht für eine integrale Förderung der bündnerromanischen Literatur – vom professionellen Lektorat bis zum Bücherverkauf. Innerhalb der ULR ist das OK-Team aber selbständig für das Programm, die Organisation und Umsetzung sowie die Finanzierung der Dis da litteratura zuständig.

Impressum

Dachorganisation: Uniun per la Litteratura Rumantscha (ULR)
Organisationskomitee: Laura Decurtins Rosset, Sara F. Hermann, Sereina Nay, Natalia Tuor, Corina Schmed
Gestaltung: Jörger-Strauss, Annatina Nay
Programmierung: Simon Wülser

Presse

Momentan sind keine Pressedokumente verfügbar.

Kontakt

Corina Schmed, Medienverantwortliche
schmed@disdalitteratura.ch

Archiv

2016 Rispli sin pupi Archiv herunterladen / Fotos Ddl 2016
2015 Cuntrabanda Archiv herunterladen
2014 Retrorumantsch Archiv herunterladen
2013 A la carte Archiv herunterladen
2012 Fantisar, fabular, raquintar … e tadlar Archiv Herunterladen
2011 Litterenza – Scienzatura Archiv herunterladen
2010 Giubilar e festa far Archiv herunterladen
1990-2010 Jubiläum Dokumentation herunterladen

Unterstützung

Partenaris