Ils 30avels Dis da litteratura 2021

 
giud via

Wohin des Weges? Nicht nur wir sind unterwegs, sondern auch die romanische Literatur: Sie öffnet neue Wege, betritt breite Prachtstrassen und finstere Seitengassen, kennt Schleichwege und steht nicht selten an einer Gabelung. Gerne verlässt sie auch den Weg und wandelt mit Entdeckerfreude auf den Spuren des Unbekannten. Was sucht und findet sie dort?

Die Literaturtage finden statt vom 5. bis 7. November 2021 in der Mehrzweckhalle Tircal in Domat/Ems.

Aufgrund der Pandemie wird jedoch auf das Nachtessen und das Programm vom Samstagabend verzichtet.
Weiter wird auf den Kinderhort verzichtet.

Livestream
Die Dis da litteratura können auch online mitverfolgt werden, und zwar direkt hier auf der Webseite.

Preise
Festivalticket: CHF 80.–, mit Reduktion: CHF 60.–
Samstag, ganzer Tag: CHF 50.–, mit Reduktion: CHF 40.–
Halber Tag: CHF 20.–, mit Reduktion: CHF 15.–

Moderation: Anna Serarda Campell

Il comité d’organisaziun sa legra d’as vesair e da far viva cun vus sin 30 onns Dis da litteratura!

La revista Litteratura 40 cumpara cun il focus “Sin via”.


Covid-19-Massnahmen
Es gilt die Zertifikatspflicht. Bitte Zertifikat und Identitätskarte bei der Kasse/beim Eintritt vorweisen. Es gibt keine Möglichkeit, sich vor Ort testen zu lassen.
Es gelten folgende Regeln:
• Im Eingangsbereich, im Foyer und im Saal gilt die Maskenpflicht.
• Wer sitzt oder etwas konsumiert, darf die Maske abziehen.
• Beim Eingang, im Foyer und bei den WCs, stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Hygienemasken können beim Organisationskomitee bezogen werden.
• Jegliche Kontaktdaten werden nicht offengelegt.
Weiter gilt: Die Sicherheit steht im Vordergrund. Wer Covid-19-Symptome hat, bleibt zu Hause. Kein Händeschütteln. Regelmässiges reinigen und desinfizieren der Hände. Abstand halten, wenn möglich.
Grazia fitg per Vossa chapientscha e Vossa cooperaziun!
#staisocials


Weitere Informationen auf Facebook und Instagram.

Freitag, 5.11.2021

19.30 Avertura Ils 30avels Dis da litteratura van giud via. Pled d’avertura da Flavia Hobi e Walter Rosselli da l’Uniun per la Litteratura Rumantscha.
19.45 – 20.45 Concert da giubileum Las cumposiziuns da Clo Duri Bezzola èn plain allegria e strasunan in plaschair da vita uffantil. Per l’avertura dals 30avels Dis da litteratura ha ses figl Martin Bezzola arranschà las chanzuns ord «Il lung viadi» per ina band ad hoc. Cun: Ursina Giger (voc), Martin Bezzola (voc/piano), Mathias Vetter (ghit), Florian Egli (bass) ed Andi Pupato (perc) Pled introductiv da Benedetto Vigne, co-fundatur dals Dis da litteratura ensemen cun Clo Duri Bezzola (1945–2004) e Furin Spescha (1958–2000).
21.00 – 22.00 Computer, cafés e crisas – l’art da scriver Co nascha litteratura? Per incumbensa da Radiotelevisiun Svizra Rumantscha han Viola Cadruvi, Romana Ganzoni e Leo Tuor mintgamai scrit in text. Premiera dal film da Bertilla Giossi cun pled da bainvegni da Nicolas Pernet e discussiun davart il process da scriver e la genesa da litteratura. Moderaziun: Anna Serarda Campell. Cun aperitiv da premiera.

Samstag, 6.11.2021

09.15 – 09.45 Nies Tschespet 78: L’odur dalla tiara Alberto Palaia da la Surselva Romontscha preschenta l’ediziun giubilara dal Tschespet che cuntegna texts en prosa e poesias da 13 autur:as sursilvan:as. Maria Cadruvi e Rico Tambornino prelegian intgins insatgs.
10.00 – 10.30 GIUBILECTURA In microfon, in palc, ina vusch. Per il giubileum da 30 onns Dis da litteratura fa il comité in regal spezial al public. El ha incumbensà 9 autur:as da scriver in text persunal davart il tema ‹litteratura ed jau›. I legian: Iso Camartin, Asa Hendry, Göri Klainguti
10.45 – 11.15 Quartet ramoschan Mevina Puorger preschenta in’ediziun e duas reediziuns da quatter auturs ramoschans: il volum da poesias «be cun rispli» da Jachen Andry; «dis beats» cun poesias e versiuns reedidas da Jachen Luzzi e «La figlia dal cuntrabandier» dals frars Cristoffel e Jon Bardola, in raquint anticipatoric, cumparì dal 1936 e situà en l’onn 2030.
11.30 – 12.00 Panuglias da fim Il nov cudesch da Viola Cadruvi sur da la fin da la vita cumpara l’entschatta da december 2021. En questa prevista dat l’autura ensemen cun l’editur Gion Fry dad Ediziun Apart in schatg dal roman divertent.
12.00– Mittagspause
13.00 – 13.30 La chesa dals sömis Anna Ratti prelegia or da ses cudesch nov. In cudesch cun blers muments magics. In’ediziun da la Chasa Editura Rumantscha. Moderaziun: Anita Capaul
13.45 – 14.15 GIUBILECTURA In microfon, in palc, ina vusch. Per il giubileum da 30 onns Dis da litteratura fa il comité in regal spezial al public. El ha incumbensà 9 autur:as da scriver in text persunal davart il tema ‹litteratura ed jau›. I legian: Gianna Olinda Cadonau, Leo Tuor, Benedetto Vigne
14.30 – 15.00 Laders, vampiras e glatscha da citrona Romana Ganzoni legia poesias e prosa curta ord «Vent per mia Vela» per far traglischar il mintgadi, per far rir, siemiar e dar tiers ch’ins na chapescha betg tut sin quest mund sgarschaivel e bel. Musica: Astrid Alexandre
15.15 – 16.30 Nua via, litteratura rumantscha? La litteratura avra vias, enchamina straduns da bellezza e streglias stgiras, enconuscha vias pulainas e stat savens al spartavias. Adina puspè va ella giud via e sa metta cun gust sin ils fastizs dal nunenconuschent, da l’invisibel, da l’emblidà. Discussiun davart la litteratura rumantscha dad oz e damaun, cun Flurina Badel, Silvana Derungs e Rico Valär. Moderaziun: Claudio Spescha
16.45 – 17.30 Fümader passiv Passivraucher Vernissascha dal cudesch nov biling da Franz Hohler. L’autur pre- schenta texts e poesias che demussan sia relaziun cun il rumantsch sur plirs decennis. In’ediziun da la Chasa Editura Rumantscha. Moderaziun: Anita Capaul e Bettina Vital. Cun aperitiv da vernissascha.

Sonntag, 7.11.2021

09.15 – 09.45 La luna nel baule La glina en l’arcun Der Mond in der Truhe Il scriptur tessinais Daniele Dell’Agnola raquinta l’istorgia d’ina ustiera bregagliotta e revelescha a moda fitg persunala ina regiun dal Grigionitaliano e sia populaziun. In’ediziun da la Pro Grigioni Italiano. Annemieke Buob discurra cun l’autur davart il transponer raquints orals en paginas litteraras.
10.00 – 10.30 GIUBILECTURA In microfon, in palc, ina vusch. Per il giubileum da 30 onns Dis da litteratura fa il comité in regal spezial al public. El ha incumbensà 9 autur:as da scriver in text persunal davart il tema ‹litteratura ed jau›. I legian: Gion Mathias Cavelty, Angelika Overath, Gerold Ehrsam
10.45 – 11.15 Chasa Paterna 139: cafè e culaischem Rut Plouda descriva cun in fin sentiment ed ina lingua viva e ritga situaziuns, lieus, umans ed animals. Ils texts – unics en lur caracter filigran e prezius – stattan en in dialog interessant cun ils dissegns da tusch genuins dal scriptur e poet Dumenic Andry. Cun in pled da: Chatrina Urech
11.30 – 12.00 30 onns Dis da litteratura «In giubileum sto vegnir festivà!» In omagi teatral-musical che dat onur cun umor. Cun: Sara F. Hermann, Flurin Caviezel e giast da surpraisa. Cun aperitiv da giubileum.
12.00– Mittagspause
13.00 – 13.30 Hotel Destin Laura Schütz preschenta ses raquint istoric biling che gioga durant l’entschatta da l’hotellaria en Grischun. In’ediziun da la Chasa Editura Rumantscha. Moderaziun: Karin Kohler-Pattis
13.45 – 14.30 Plima d’aur Pledpierla Trais poetinas e fabuluns da trais regiuns rumantschas prelegian lur texts premiads da la concurrenza da scriver da la Lia Rumantscha. Moderaziun: Carmen Dedual ed Alice Bertogg
14.45 – 15.30 Il lung viadi Cun la racheta en il mund fantastic e magari scurril da Clo Duri Bezzola. Martin Bezzola, il figl da l’autur, preschenta il cudesch da chant illustrà ensemen cun la chantautura Ursina Giger e l’illustratura Pia Valär. Moderaziun: Gion Mathias Cavelty
15.30 Schlusswort Schlusswort Organisationskomitee

Information


Zweck

Die Ddl, das «Solothurn der Rätoromanen», bieten seit 1990 Autoren und Autorinnen sowie Liebhabern der Literatur eine Plattform und Austauschmöglichkeit. Als kultureller Anlass fördern sie auch das Bewusstsein der rätoromanischen Schweiz für die eigene Kultur. Durch die Ausstrahlung über die Medien – Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) ist unser offizieller Medienpartner – wird ein breites Publikum in und auch ausserhalb Graubündens erreicht. Jedes Jahr werden im Rahmen eines Mottos neue literarische und literaturwissenschaftliche Werke vorgestellt und diskutiert. Üblicherweise sind der Samstag und der Sonntag tagsüber für diesen literarischen Austausch reserviert. Der Freitag- und der Samstagabend beinhalten noch andere Kunstformen (Musik, Theater, Comedy und Cabaret) und mit der Bar litterara wird der persönliche Austausch im gemütlichen Zusammensitzen gefördert.

Organisation

Vier BündnerInnen bilden das OK-Team der Ddl. Das Ziel des OK-Teams ist es, die Tradition des sehr beliebten und in der kulturellen Agenda Romanischbündens schon fest verankerten Anlasses zu erhalten und voranzutreiben. Für den fruchtbaren Austausch zwischen den 150 Tälern Graubündens mit ihren Bewohnern und Idiomen setzt sich das Team grösstenteils unentgeltlich, mit viel Idealismus und purer Freude ein. Die Dachorganisation der Ddl, die Uniun per la Litteratura Rumantscha (ULR), steht für eine integrale Förderung der bündnerromanischen Literatur – vom professionellen Lektorat bis zum Bücherverkauf. Innerhalb der ULR ist das OK-Team aber selbständig für das Programm, für die Organisation und Umsetzung sowie für die Finanzierung der Dis da litteratura zuständig.

Impressum

Dachorganisation: Uniun per la Litteratura Rumantscha (ULR)
Organisationskomitee: Nadina Derungs, Sara F. Hermann, Toni Vinzens, Ralf Beer
Gestaltung: Jörger-Stauss, Annatina Nay
Programmierung: Simon Wülser

Presse

Medienmitteilung vom 07.11.2021 

Kontakt

Ralf Beer, Medienverantwortlicher
beer@disdalitteratura.ch

Archiv

2020 Premi Term Bel (Livestream) Archiv herunterladen
2019 (A)mar Archiv herunterladen / Fotos Ddl 2019
2018 Tranter lingias Archiv herunterladen / Fotos Ddl 2018
2017 Gieu  Archiv herunterladen / Fotos Ddl 2017
2016 Rispli sin pupi Archiv herunterladen / Fotos Ddl 2016
2015 Cuntrabanda Archiv herunterladen
2014 Retrorumantsch Archiv herunterladen
2013 A la carte Archiv herunterladen
2012 Fantisar, fabular, raquintar … e tadlar Archiv Herunterladen
2011 Litterenza – Scienzatura Archiv herunterladen
2010 Giubilar e festa far Archiv herunterladen
1990-2010 Jubiläum Dokumentation herunterladen

Unterstützung

Partner

Sponsoren und Gönner